Letztes Feedback

Meta



Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Was finden Männer an Frauen Interessant?

Jetzt der Anhang zu dem Thema was Männer bzw. Frauen am jeweils anderen Geschlecht interessant finden.
Es gab ja wenigstens 1 Kommentar (ein 19 jähriger findet ein schönes Lächeln toll) aber das ist nicht das worum es in diesen Beitrag hauptsächlich geht. Ein schönes Lächeln hat man oder man hat es nicht. Klar man kann es etwas vorm Spiegel üben aber es ist nichts in den man sich jetzt entscheidend verbessern könnte.

Was nicht heißen soll das ich anderer meinung bin. Im Gegenteil, es macht jeden Menschen sympathisch wenn er viel Lächelt bzw Lacht.

Was Männer an Frauen interessant finden weil das ist in 4 Worten erklärt:

Titten, Ärsche, Titten und Ärsche. Also doch 5 Wörter.

Nein so simpel sind wir Männer auch wieder nicht. Da gibt es wesentlich mehr.

Es gibt da eine Theorie von Darwin die ich erstmal erwähnen will:
Darwins Theorie: Liebe ist nichts anderes als der evolutionäre Impuls, den ein Mann und eine Frau empfinden, um ihren biologischen Zweck zu erfüllen: zu überleben und sich zu vermehren.

Wenn man dieser Theorie Glauben schenkt, dann ist es uns von der Natur vorbestimmt ein Gegenstück zu finden und das heißt ja schon mal das wir alles was wir brauchen um für das andere Geschlecht interessant zu wirken, irgendwo in uns haben. Aber was ist das?

Im Teil eins habe ich ja den Teil der Männerwelt erwähnt die absolut keine Ansprüche stellen. Aber Männer Lassen wir jetzt mal außer acht.

Der Rest der Männer Welt ist von Natur aus darauf programmiert in erster Linie auf optische Reize anzuspringen. Die wichtigsten dieser Reize sind bekannterweise Titten und Arsch. Für mich persönlich ist jetzt keines der beiden wichtiger als das andere. Beine, Augen und „Natürlichkeit“ sind mir genau so wichtig und ich Denke das geht sehr vielen Männern so. Einige Legen auch z.B. auf schöne Hände oder Füße usw großen wert. Worauf wir Männer ebenfalls achten ist, wie sollte es auch anders sein: Ihr Gesicht.

 

In seinem Buch "Schönheit - Eine Wissenschaft für sich" hat Ulrich Renz die wichtigsten Studien über Schönheit und Attraktivität zusammengetragen. Männer haben demnach sehr klare Anforderungen an das Aussehen der Frau und sind sich in hohem Maß einig darüber, was eine schöne Frau ausmacht: makellose Haut; je harmonischer die Gesichtszüge, desto schöner; Symmetrie; hohe Wangenknochen.

Ich habe die Eigenschaft Natürlichkeit im vorletzten Absatz mit „“ versehen, weil das wie ich finde Ansichtssache ist. Für mich bedeutet Natürlichkeit nicht das sie mehr Haare an den Beinen haben soll als ich. Und ich mag es auch wenn Frauen sich Schminken, aber eben nicht übertrieben. Es muss einfach Natürlich wirken.

Ok, ich muss zugeben es sind rein äußerliche dinge auf die wir zu erst achten.

Aber auf was sollten wir auch sonst zuerst achten? Wenn ihr in einen Club kommt und einen fremden Mann an der Bar seht den ihr interessant findet, sagt ihr dann zu euerer etwas Dicklicheren Freundin die ihr dabei habt um attraktiver zu wirken: „Schau dir mal den Typ da drüben an, mit den seinen Charakter würde ich sofort in die Kiste hüpfen“

 

 

Die Natur hat uns Männer auch dazu programmiert uns eine Frau mit bestmöglichsten Genen für die Fortpflanzung zu suchen. Und ein Zeichen für gute Gene ist ganz klar: Gesundheit.
Klar kann man seine Gesundheit auch nur bedingt beeinflussen, aber wir Männer sind ja auch nicht in Lage auf einen Blick eine Diagnose über eueren gesundheitlichen Zustand zu erstellen. Deshalb tut alles für ein gesundes Äußeres! Ich tu das auch weil das Geschlechter unabhängig ist. Wir alle, Männer und Frauen finden Menschen generell interessanter wenn sie gesund und fit auf uns wirken.

Was ihr allerdings zu 100% in euerer Hand habt ist euer Charakter. Arbeiten an euch und formt eueren Charakter. Ich mache das seit Jahren und glaube nicht dass ich jemals damit aufhöre. Und das sollte jeder Mensch tun.

Ich muss zwar zugeben das ich früher im Teenager alter eher oberflächlich war, aber mittlerweile bin ich 29 Jahre und so mit 24 habe ich bemerkt das ich mit einer Frau die einfach nur hohl is, nix anfangen kann egal wie gut sie aussieht. An solchen Frauen hab ich Interesse für eine Nacht, aber garantiert nicht für eine dauerhafte Beziehung. Aber das ist ja bei euch Frauen genau so, oder möchtet ihr mit einen Mann euer Leben verbringen der zwar gut aussieht aber einfach nur langweilig und dumm wie Brot ist?

Für mich sollte eine Frau auch Ausstrahlung haben. Es gibt einfach Frauen die so eine Hammer Ausstrahlung haben, ich würde sie jeden dummgefickten Supermodel vorziehen. Aber nicht alle Frauen haben von Geburt an so eine Ausstrahlung. Ihr könnt sie aber bekommen. Arbeitet an euch eueren Charakter und euerer Persönlichkeit und ihr bekommt automatisch auf mich und wie ich weiß auch auf viele andere Männer, eine sympathische Wirkung.

Versteht mich nicht falsch. Ihr sollt euch nicht ändern nur das Männer euch attraktiv finden, ihr sollt euch überhaupt nicht verändern sondern weiterentwickeln, eine interessante Persönlichkeit entwickeln. Und das tut ihr für euch. Ihr werdet glücklicher sein wenn ihr mit einem gesunden Selbstvertrauen durch die Welt geht.

Dann kommen wir mal zu dem Thema Selbstwahrnehmung. Bei den meisten von euch Frauen ist die absolut verzerrt. Die Medien spielen da mit Sicherheit eine große Rolle, wenn man überall nur noch Magermoddels zu sehen bekommt. Aber da geht es nur ums äußere, wenn ihr euch darauf reduzieren und euere Selbstwahrnehmung dadurch verzerren lässt, dann seit ihr in diesen Moment oberflächlicher als wir Männer von denen es ja immer heißt wir währen oberflächlich.
Und was ich dann noch nicht daran verstehe ist, dass die Magermoddels nur "eingesetzt" werden um euch Frauen was zu verkaufen. Kennt ihr irgendwelche Pornodarstellerinnen? Ich kenn einige (also nicht persönlich) aber nur ein Bruchteil von ihnen schaut den Models von GNTM auch nur ansatzweise ähnlich. Und die werden "eingesetzt" um Männer geil zu machen. Das sollte euch Frauen Gedanken machen.

 

Solltet ihr aber unter krankhaften minderwertigkeitskomplexen oder Selbstzweifeln leiden solltet ihr euch professionell beraten lassen.

 

Aber diese Verzerrung nicht nur Frauen hervorbringt die sich als wesentlich unattraktiver wahrnehmen als sie in Wirklichkeit sind, sonder auch das krasse Gegenteil, also Frauen die sich Maßlos selbst überschätzen, zeigt dieser ausschnitt über einen bericht in dem es um die sogenannten „Alpha Weibchen“ geht:

Natürlich ist nichts falsch daran, hohe Ansprüche zu

haben. Aber wenn sich das in Wahnhaftigkeit und vollkommen

unrealistischen Plänen äußert, ist das eine ganz

andere Sache.«

Als Unterstützung ihrer Beobachtungen zitiert Taylor

Margot Medhurt, die Gründerin einer Partner-Vermittlungsagentur

für Geschäftsleute. Nach 30 Jahren Tätigkeit in

diesem Bereich stellte Medhurt jetzt eine bemerkenswerte

Entwicklung fest: »Früher hatten Frauen, die sich an eine

Partnervermittlungs-Agentur wandten, eine ziemlich gute

Vorstellung davon, wo sie standen, wenn es um ihren Wert

auf dem Partnermarkt ging. Aber seit einigen Jahren gibt

es eine große Zahl von Frauen, auf die das nicht zutrifft.

Sie sind oft in ihren Dreißigern, und es gibt eine gewaltige

Kluft dazwischen, wie sie sich selbst wahrnehmen und

wie sie von anderen wahrgenommen werden. Sie sind oft

sehr unscheinbar, betrachten sich selbst aber als absolut

fabelhafte, außergewöhnliche Menschen. Und sie weisen

unaufhörlich das Profil jedes Kerls ab, das ich ihnen zusende.

Aber wenn ein Mann ihr Profil zurückweist, dann

ist der Teufel los. Sie können es nicht fassen. Sie sagen:

Ich bin so großartig. Wie kann er es wagen, mich abzuweisen?

 

Also ihr merkt: Selbstbewusste Frauen sind sehr interessant, aber es darf nicht in Arroganz ausarten.

 

Was ebenfalls sehr interessant und anziehend wirkt, ist positiver Egoismus. Also Unabhängigkeit. Eine Frau sollte uns nie das Gefühl geben das sie uns zum Leben wirklich zwingend Braucht. Nein falsch, eine Frau sollte uns zum Leben nicht Brauchen und jeden der sich die Mühe gemacht hat dein Einleitungsbeitrag zu lesen kommt das bekannt vor. Da habe ich erwähnt das dieses unabhängige Glück euer Ziel sein sollte. Wie gesagt: Ich Persönlich bin Glücklich in meinen Leben und es Spielt für mein Glück absolut keine rolle ob ich in einer Beziehung bin oder nicht. Auch die anzahl der Dates die ich habe nicht. Ich brauche euch Frauen nicht. Ich Teile mein Glück gerne und bin absolut Froh darüber das es euch Frauen gibt, weil ich euch einfach Hammer Finde, aber ihr seit eben nicht mein Lebensmittelpunkt und ich habe auch ohne euch bzw euere Zuneigung ein glückliches Leben. 

Und ich als Selbstbewusster Mann finde so eine Einstellung auch an Frauen Interessant. Frauen die uns hinterher laufen wirken auf uns genauso, wie Männer die euch hinterher laufen: Verzweifelt, abhängig, uninteressant.

 

Es gibt aber auch Männer, auf die so ein verhalten einschüchternd wirkt und solltet ihr auf eben diese „Männer“ die von einer selbstbewussten und eigenständigen Frau eingeschüchtert sind stehen, dann solltet ihr euch besser darin üben Verzweiflung und Abhängigkeit auszustrahlen.

 

Auch mit Entschlossenheit solltet ihr euch dann eher zurück halten, aber ich persönlich finde Entschlossenheit bei Frauen Klasse. Ich habe vor kurzem eine frage gelesen und hatte sofort einen Wahnsinns Respekt vor ihr und Fand sie absolut interessant, ohne zu wissen wie sie heißt, wie alt sie ist oder wie sie aussieht. Aber es war eine frage wo man im ersten Moment denkt: Tuh es nicht! Und an den Antworten die andere Männer bereits gepostet hatten habe ich bemerkt das ich der einzige war der im zweiten Moment anders darüber dachte, weil ich einfach absolut Respekt vor ihrer Entschlossenheit hatte bzw habe. Sie hat nicht gefragt ob und wie sie ihr riskantes vorhaben in die Tat umsetzen kann sondern wollte sich nur darüber informieren welche Konsequenzen es für sie haben kann. Es war nichts illegales oder dummes, sie ging einfach ein sehr hohes Risiko ein, einen echt üblen Korb zu kassieren und ich Fand es einfach nur Mutig.

 

Aber bitte übertreibt es nicht mit euerer selbstbewussten Entschlossenheit, weil sonst werdet ihr eine dieser arroganten Alpha Weibchen.

 

Spätestens jetzt sollte klar sein, dass es durchaus Männer gibt die nicht NUR auf Titten und Ärsche achten. Und falls ihr Probleme haben solltet solche Männer zu finden dann meldet euch bei einer Onlinesinglebörse an.

 

Da ich ein Mensch bin der Spaß hat am flirten, der sich gerne und oft auf Bettgeschichten einlässt und sich immer nach neuen Kommunikationsmöglichkeiten umschaut, habe ich mich einmal bei lovoo angemeldet.

 

Das ich es dort als Mann der Ahnung und Übung im Flirten hat sehr einfach haben wird wurde mir schnell klar. Im Gegensatz zu den meisten anderen Männern wusste ich ja schon im vornherein das ich mich beim onlinedating genau so wie im echten Leben von den anderen abheben muss um Interessant zu sein.

Deshalb habe ich mir erstmal ein fakeprofil erstellt und mich als Frau ausgegeben, denn um mich von der Maße abzuheben musste ich ja erstmal wissen wie sich die Maße verhält. Und das war der eben erwähnt Punkt an dem ich merkte das onlinedating für mich ein sehr effektives Instrument ist um mich mit Frauen zu verabreden.

Denn Innerhalb kürzester zeit war mein Posteingang voll von teils verzweifelten, teils Perversen aber größten Teils unkreativen Mails wie: „hey, wie geht’s“, „bock auf Parkplatzsex?“ und so weiter ich glaube ihr wisst genau was da so kommt, aber für mich war das erstmal eine neue Erkenntnis.

Nachdem ich die..naja Konkurrenz will ich das nicht bezeichnen, sagen wir die anderen Männer Kennengelernt habe, habe ich mir echtes Profil erstellt.

Ja ich merke gerade ich bin ganz schön abgeschweift, aber worauf ich hinaus will ist: ich habe auch Frauen ohne Profilbild angeschrieben und war teilweise so von deren Persönlichkeit angetan das ich auch ein Date mit einer hatte. Sie war vom äußeren her nicht der Typ Frau die ich sonst Date, aber sie hatte es einfach geschafft allein mit ihren Charackter eine enorme Anziehung aufzubauen, das mich das absolut nicht gestört hat, ich habe es anfangs nicht einmal so empfunden.

Also ist onlinedating ein guter weg um Männer, die nicht nur auf die Optik wert legen, Kennenzulernen. Aber auch ohne Bild werden noch ein paar Idioten anschreiben die einfach nur Parkplatzsex wollen, also die übliche Vorsicht ist auch da geboten.

 

Wie Ihr euch am Besten beim chatten auf facebook, whats app und co verhaltet um auf Männer dabei Interessant zu wirken darüber wird es bald einen extra Beitrag geben.

 

Eine andere Möglichkeit mehr Männer kennenzulernen ist das ihr einfach öfter mal die Initiative ergreift und auf Männer zugeht. Ich weiß dass viele Frauen Probleme damit haben Fremde Männer anzusprechen, aber so geht es vielen Männern auch. In den nächsten 2-3 Tagen werde ich über das Thema: „ansprechängste überwinden und ansprechen“ schreiben und ich denke das vieles davon für Beide Geschlechter gilt.

 

Es gibt noch andere Möglichkeiten wie ihr mit eueren Charakter und eueren Verhalten Anziehung aufbauen könnt, aber diese gehen meiner Meinung nach eher in Richtung Flirten und darüber wird es in den nächsten Tagen einen gesonderten Beitrag geben.

 

Was ich noch vergessen habe: Und ich finde auch Frauen die kreativ im Bett sind Äußerst interessant, nur ums einmal erwähnt zu haben.

 

Es ist unmöglich wirklich alles was euch interessant macht in einen Beitrag unterzubringen, deshalb mache ich hier mal einen stopp und werde in absehbarer Zeit eine Fortsetzung online stellen.

 

Zum Abschluss noch ein Bericht den ich euch aus irgend einen Grund nicht vorenthalten will:

 

• Männer verlieben sich schneller als Frauen. In einer

amerikanischen Studie, in der 700 Paare befragt wurden,

zeigte sich, dass 20 Prozent der Männer sich schon

vor dem vierten Rendezvous verliebt hatten. Hingegen

hatten nur 15 Prozent der Frauen Amors Pfeil gespürt.

Bei der zwanzigsten Verabredung waren sich 45 Prozent

der Frauen immer noch nicht über ihre Gefühle im Klaren,

verglichen mit lediglich 30 Prozent Zweiflern bei

den Männern. Diese Ergebnisse wurden durch sehr ähnliche

Zahlen des Münchner Max-Planck-Instituts bestätigt.

Dort stellte man fest, dass der Mann seine Entscheidung

genaugenommen bereits in den ersten Sekunden

des Kennenlernens fällt. Wenn ihm seine Intuition sagt:

»Das ist die Richtige!«, wird er unumkehrbar all seine

Gefühle auf diese Frau ausrichten. Sie hingegen wägt

noch skeptisch prüfend eine Begegnung nach der anderen

ab, wobei der Großteil ihrer Entscheidung vom Kopf

gesteuert wird. Insofern überrascht es nicht, dass Frauen

in Umfragen viel häufiger als Männer bekunden, dass sie

65

jemanden auch dann heiraten würden, wenn sie nicht

verliebt in ihn wären.

• Männer haben die größeren romantischen Ideale. Eine

weitere Untersuchung zeigte nämlich sehr deutlich, dass

Männer eine wesentlich unpragmatischere Einstellung

zur Liebe hatten, sich etwa viel weniger Gedanken über

die soziale Position oder das Einkommen ihres möglichen

Partners machten. Ihr Motto war: Solange sich zwei

Menschen wahrhaft liebten, würden sich alle anderen Probleme

schon lösen lassen.

• Als die amerikanische Kommunikationswissenschaftlerin

Leslie Baxter Paare nach dem Grund für ihre Trennung

befragte, antworteten Männer weitaus öfter als Frauen,

es habe ihnen in der Beziehung an Romantik gefehlt.

• Zwei von drei Männern haben Sehnsucht nach mehr

Verständnis und fänden es klasse, wenn ihre Partnerin

zärtlicher zu ihnen wäre. Drei von vieren möchten sich

gerne mal wieder richtig verlieben. Die Wirklichkeit sieht

anders aus: 38 Prozent wünschen sich nichts sehnlicher,

als dass ihre Frau endlich aufhören würde, an ihnen

her umzunörgeln, und 41 Prozent finden es schade, dass

ihre Partnerin sich so wenig dafür interessiert, was sie

tun, denken und schätzen. Gleichzeitig haben 17 Prozent

aber auch enorme Schwierigkeiten, ihre Gefühle

offen zu zeigen.

• Männer leiden nach einer Trennung definitiv mehr als

Frauen. Sie fühlen sich eher einsam, machtlos, niedergeschlagen

und ungeliebt und haben große Schwierigkeiten,

damit klarzukommen. Während Frauen ihr Leben

längst neu ausrichten, klammern sich Männer immer noch

an die Hoffnung, dass sie nur das Richtige zu tun oder

zu sagen bräuchten, um die alte Harmonie wiederherzustellen.

Dieser Zustand kann sich über Jahre hinzie-

66

hen. Insgesamt kommt etwa die Autorin Kate Fillion in

ihrem Buch Lip Service unter der treffenden Überschrift

»Frauen sind vom Mars, Männer von der Venus« zu dem

Schluss, dass es in der Tat die Männer sein könnten, die

zu viel lieben: Ihre komplette geistige Verfassung scheint

von ihren Beziehungen zu Frauen abzuhängen. Männliche

Singles begehen doppelt so oft Selbstmord wie verheiratete

Männer und leiden doppelt so oft unter psychischen

Problemen – von Depressionen bis zu Nervenzusammenbrüchen

– wie alleinstehende Frauen.

  

Bei Fragen, Anregungen oder Kritik wie immer: PN oder Kommi

 

Schönen Abend noch und Bis bald…

RedRum85 am 9.4.14 08:59

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen