Letztes Feedback

Meta



Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Allgemeine Gedanken über Gück

Kann ich im Leben wirklich glücklich werden wenn man keine Beziehung hat?

Meine Meinung ist ganz klar: ja

Ich persönlich glaube nicht das man "glücklich sein" definieren kann. Jeder der das tut handelt in Wirklichkeit mit sich selbst aus was er zum glücklich sein braucht und welche Einschränkungen er bereit ist zu akzeptieren.

Man kann ja schließlich auch Traurigkeit nicht definieren. Entweder man ist traurig oder eben nicht.

Aber die Menschen die sich schon fast verzweifelt einen Partner suchen werden warscheinlich nie wirklich Glücklich werden.

Klar: liebe macht uns Glücklich.

Um herauszufinden, was eigentlich physiologisch geschieht, wenn wir verliebt sind, haben Wissenschaftler der Abteilung für kognitive Neurologie am Londoner University College ausgewählte Paare – und zwar frisch und schwer Verliebte – in den Kernspintomographen gelegt.

Während der Apparat ein Bild der Hirnaktivitäten aufzeichnete, sollten die Probanden an ihre/n Liebste/n denken. Das Ergebnis: Das menschliche Hirn befindet sich in einem Zustand, als hätten die Verliebten Kokain geschnupft.

Das Gesicht der großen Liebe anzuschauen wirkt wie ein Antidepressivum. Die Hirnregionen, die für Glücksgefühle zuständig sind,leuchten auf. Die Areale, die für schlechte Stimmung verantwortlich sind, werden abgeschaltet.

Aber das gleiche könnte man auch erreichen in den man einfach Liebe durch Drogen oder Alkohol ersetzt. Ein Trinker im voll Suff oder ein Kiffer nach einen Joint ist genau so glücklich wie ein Mensch der unglücklich war und jetzt den Partner gefunden hat den er liebt.

Aber es ist auch bewiesen das wir uns wenn wir unseren Partner verlieren so fühlen wie ein Abhängiger der Entzugserscheinungen hat.

Ist ja ganz logisch: in den Moment wo die Liebe zu einer Person dafür sorgt das wir glücklich sind, sind wir von dieser Person auch abhängig, denn diese Person zu verlieren würde uns noch unglücklicher machen als davor.

Viele Menschen tun aus Angst diese Person zu verlieren dann Sachen die sie eigentlich nicht wollen. Und dann geht es ihnen oft nicht gut damit. Aber es geht ihnen eben immer noch besser damit als wenn die diese Person verlieren Würden.

Und in so einen fall ist man dann nicht Glücklich. Man schafft sich lediglich eine Situation die näher am glücklich sein drann ist als man es als Single war. Das akzeptieren von Einschränkungen von denen die Rede war.

Also glaube ich um wirklich glücklich zu sein, muss das Glück von innen kommen. Äußere Einflüsse wie Liebe, Drogen, Geld, Status und so weiter dürfen absolut keinen Einfluss darauf haben ob wir glücklich sind oder nicht.

Und mich macht es Glücklich das ich nicht von äußeren Einflüssen oder Umständen abhängig bin um glücklich zu sein.

Neil Strauss hat einmal gesagt: „Das Licht ist da, wo dich die Gemeinschaft von deinem Panzer befreit, deine sozialen Fähigkeiten in all deinen Lebensbereichen verbessert, dich mit größerem Selbstvertrauen durch die Welt gehen lässt, dich zum Herrn deiner Realität macht, deine körperliche Gestalt verbessert, deinen Freun des- und Bekanntenkreis vergrößert, du mehr Frauen kennenlernst und sie dich somit letztendlich zu einer glücklicheren Person macht."

Man betone: glücklicher, nicht glücklich. Ohne Beziehung Glücklich zu sein heißt ja nicht das man nicht noch glücklicher sein kann. Aber so eine intensive Form von Glück wird man nur erleben wenn man von sich aus schon glücklich ist. Das alles gilt für Mann und Frau finde ich.

 

wie denkt ihr über dieses Thema? Schreibt es mir über PN oder als Kommi

LG 

 

RedRum am 23.4.14 03:37

Letzte Einträge: Liebe gestehen ohne sich zu blamieren, kritische Fragen einer Leserin zu

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen